0

Hemingway im Schwarzwald - Thomas Fuchs in Titisee-Neustadt

25.10.202219:30 Uhr

Spanien und Kuba prägten Hemingway, doch seine Schwarzwaldreise vor 100 Jahren machten ihn zu dem Autor, den wir heute kennen.

Im August 1922 bereist der damals 23-jährige Ernest Hemingway, seit einem Jahr als Korrespondent des Toronto Star in Paris, mit seiner Frau Hadley für drei Wochen den Schwarzwald. Vor dem Hintergrund der Inflation und nur kurz nach dem Ersten Weltkrieg trifft er auf Armut und Ausländerfeindlichkeit, aber auch einsame Täler und die ersehnten Fischwasser. Seine Reise führt ihn von Straßburg nach Triberg und ins Elztal, mit Ausflügen nach Freiburg. Thomas Fuchs folgt Hemingways Trip genau 100 Jahre später, dabei entfaltet er ein faszinierendes zeitgeschichtliches und biografisches Panorama. »Das Jahr war randvoll mit Ereignissen, deren Themen sich leitmotivisch durch sein ganzes Leben zogen. Es gab Triumphe, Tragödien und Tiefschläge.

Thomas Fuchs ist Autor von Drehbüchern, Reiseführern und Biografien, unter anderem über Mark Twain (Ein Mann von Welt) und Johnny Depp (Der Mann hinter den Masken). Seiner Hemingway-Biografie Ein Mann mit Stil (2014) bescheinigte der BuchMarkt: »Ohne Lobhudelei, eher skeptisch und im Stil leichter, aber nicht respektloser Schnoddrigkeit seziert Thomas Fuchs den großen Macho.

Krone Theater Kino

Über den Fluss und in den Wald, Köpfe 1
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783910228016
24,00 €inkl. MwSt.

Noch nicht lieferbar

In den Warenkorb