Die Geschichte eines Flüchtlings

Als Schwarzafrikaner 1966 im portugiesischen Angola geboren, waren die ersten zwanzig Lebensjahre von Miguel Quilamba, der als deutscher Staatsbürger in Hüfingen lebt, eine unendliche, durch Rassismus geprägte Leidensgeschichte. In seinem Geburtsland gab es keine Weiterentwicklung, das Leben wurde in Schranken verwiesen. Die Bevölkerung war im kommunistischem Angola gezwungen, den schlechten Übergang von der Kolonial-Macht zur sozialistischen Regierung zu akzeptieren und das Gefühl der Unzufriedenheit durch ein improvisiertes Lächeln auf den Gesichtern zu vertuschen. 1990 wurde Miguel Quilamba in die europäische Freiheit, nach Belgien
"entlassen". Den langen Weg nach Hüfingen schildert Quilamba in seiner berührenden Lebensgeschichte.
 
Quilamba, Miguel
tredition
ISBN/EAN: 9783746987651
18,99 € (inkl. MwSt.)